Das Oberwaldbacher Wallfahrtsgebet

Oberwaldbacher Wallfahrtsgebet
 
Maria, du Tochter der Gnade, du Mutter der Kirche!
 
Im Kampfe des Lebens, der Lust und des Leids
da zeigst du den Sieg im heiligen Kreuz.
Und sieh, auf der Wallfahrt zum Vaterland
da reichst du dem Pilger die Mutterhand.
 
Die Pfade sind dunkel, Maria wird leuchten.
Die Heimat ist ferne, Maria wird nahen.
Leicht sinken die Arme, Maria wird stützen.
Und nahen die Feinde, Maria wird schützen.
 
Drum folg’ ich dem Sterne Mariens so gerne.
Und wenn mit Maria ich gehe, Maria zur Mutter ersehe,
dann schenkt der Glaube dem Pilger den Stab,
dann schließt ihm die Liebe, die Hoffnung das Grab.
 
Und weil bei dem Kreuz
der Schmerz durchdrungen, Maria, dein Herz,
so bet ich mit allen, die kindlich dich lieben,
Maria, du Trösterin aller Betrübten

 

Unten