Gebetsanliegen im Monat Oktober 2020

Gebetsmeinung des Heiligen Vaters

allgemein:

Wir beten, dass die Laie - insbesondere Frauen - aufgrund ihrer Taufgnade größeren Anteil an kirchlicher Verantwortung bekommen.

aktuell in der Corona-Krise:

Wir beten um vorbehaltlose Zusammenarbeit aller Menschen guten Willens angesichts der drängenden Probleme der Menschheit.

Monatlicher Gebetstag der deutschen Diözesen um geistliche Berufungen

Wir beten um Mut und Beistand für diejenigen, die an dem Weg, den sie eingeschlagen haben, zweifeln, die sich überfordert fühlen oder vor schwierigen Entscheidungen stehen.

 

 

 

 

Nutzung des Pfarrhofs Freihalden

 

Zum 1. Januar 2021 erfolgt die Errichtung der erweiterten Pfarreiengemeinschaft Jettingen-Scheppach. Aufgrund dessen wird das Pfarrbüro Freihalden zum selben Zeitpunkt in das Jettinger Pfarramt integriert. Somit stehen danach einige Räumlichkeiten im Pfarrhaus Freihalden leer, die sich zur Vermietung für gewerbliche, behördliche oder soziale Aufgaben oder auch zur Nutzung durch Vereine eignen. Interessenten können unter der Telefonnummer 08225/543 Näheres erfahren.

Msgr. Wolfgang Miehle

 

 

 

+++ Firmung 2020 +++

 

Vorbereitung und Spendung von Erstkommunion und Firmung

Bei den Sonntagsgottesdiensten am Ende der Ferienzeit und zum Schuljahresanfang erfolgen die restlichen Feiern zur Erstkommunion und Firmung. Dazu ist jeweils am Donnerstag zuvor eine Vorbereitungsstunde angesetzt.

E Firmung II Freihalden - 27.09.2020 um 10:00 Uhr

Probe in der Pfarrkirche Freihalden am Donnerstag, 24.09.2020, um 17:00 Uhr

 

Da die Besucherzahl aufgrund der Corona-Epidemie sehr begrenzt ist, können daran nur die nächsten Angehörigen teilnehmen. Bitte melden Sie sich an diesen Tagen ersatzweise im Pfarramt Jettingen (Telefon: 1045) zum Gottesdienstbesuch in den Pfarrkirchen in Jettingen oder Scheppach an.

Bitte haben Sie für diese Regelung Verständnis.

Msgr. Wolfgang Miehle

 

Zur letzten Vorbereitungsstunde treffen wir uns jeweils an den Donnerstagen zuvor in der betreffenden Pfarrkirche. Dazu sollen die Kinder das Gruppenheft mit Schreibzeug und Schreibunterlage mitbringen.

 

 

 

Ried - Jahresrechnung 2019

Die Katholische Kirchenverwaltung St. Peter und Paul Ried hat am 08.09.2020 die von der Bischöflichen Finanzkammer vorgelegte Jahresrechnung 2019 geprüft und genehmigt. Das Zahlenwerk steht in der Zeit vom 14. bis 28. September 2020 zur öffentlichen Einsichtnahme bereit. Da das Pfarrbüro für den Parteiverkehr weiterhin geschlossen ist, können zu den sonst üblichen Bürozeiten fernmündliche Anfragen eingereicht und entsprechende Auskünfte erhalten werden.

Msgr. Wolfgang Miehle

 

 

 

Erntedankfest 2020

 

Am diesjährigen Erntedankfest beginnen wir mit den öffentlichen Gottesdiensten (Anmeldung erforderlich) in allen drei Pfarrgemeinden. Wir begehen die jeweilige Feier der Eucharistie

    am Samstag, 26.09.2020, um 19:00 Uhr in Oberwaldbach,

    am Samstag, 03.10.2020, um 19:00 Uhr in Ried und

    am Sonntag, 04.10.2020, um 10:00 Uhr in Freihalden.

Dabei werden auch die Früchte am Erntedankaltar und in Ihren Gabenkörbchen gesegnet. Bitte behalten Sie die Erntekörbchen bei sich in der Bank und stellen Sie diese nicht am Altar oder in der Taufkapelle ab.

Wie in jedem Jahr erbitten wir auch wieder ein besonderes Erntedankopfer. Da wir heuer keine Opfertüten ausgeben konnten, legen Sie Ihre Gabe bitte in das Kollektenkörbchen bei den Kirchenausgängen.

Schon vorab ein herzliches Vergelt’s Gott für Ihren Beitrag und ein gesegnetes Erntedankfest

Ihr Pfarrer

Msgr. Wolfgang Miehle

 

 

 

 Einweihung der Wallfahrtskapelle “Zu Unserer Lieben Frau von Lourdes”

In den letzten Tagen sind nach den Handwerkerferien die Renovierungsarbeiten bei der Lourdeskapelle wieder in Gang gekommen, so dass wir davon ausgehen, dass der Einweihungstermin 18. Oktober 2020 (134. Jahrestag der Ersteinweihung der Kapelle und 123. Weihetag der Josefskapelle) zu halten ist.

In diesem Zusammenhang möchte ich mich ganz herzlich bedanken für das vertrauensvolle Zusammenwirken vieler engagierter Mitbürgerinnen und Mitbürger. Namens der Kirchenverwaltung und persönlich sage ich ein aufrichtiges Vergelt’s Gott den Pfarreimitgliedern und örtlichen Vereinen, die durch ihr Gebet und ihre Spenden, ihre wertvollen Hinweise und insbesondere durch vielfältige und überaus zahlreiche ehrenamtliche Arbeiten unter der Leitung unseres “Kapos”, Herrn Reinhold Schuster, zum Gelingen entscheidend beigetragen haben.

Auch die Aktion “Wellnesskur für die Heiligen rund um die Lourdeskapelle” in Oberwaldbach war sehr erfolgreich. Es gingen bisher Spenden in Höhe von rund 15.000,00 € ein, so dass nur noch die Finanzierung der beiden auf Metallgrund gemalten Engel für die Josefskapelle (je ca. 150,00 €) und eines Beleuchtungskörpers (400,00 €) offen ist.

In welchem Rahmen die Einweihungsfeierlichkeiten unter den derzeitigen Corona-Bedingungen stattfinden können, wird noch mitgeteilt.

Msgr. Wolfgang Miehle

 

 

 

Mesnerdienste in Oberwaldbach

Zum 31.12.2020 scheidet unsere langjährige Mesnerin, Frau Rita Wiedmann, krankheitsbedingt aus ihrem Amt aus. Deshalb sucht die Katholische Pfarrkirchenstiftung Maria Immaculata - Stiftung des öffentlichen Rechts - mit dem Sitz in 89343 Freihalden zum nächstmöglichen Termin im neuen Jahr

eine/n Mesner/in mit einem Arbeitsumfang von ca. 9 Wochenstunden.

Anstellungsvoraussetzung:

Übereinstimmung der persönlichen Lebensführung mit der “Grundordnung des kirchlichen Dienstes im Rahmen kirchlicher Arbeitsverhältnisse”, handwerkliches Geschick, Liebe zur Liturgie sowie Gespür für die Pflege und Erhaltung eines wertvollen kulturellen Erbes.

 

Das Entgelt richtet sich nach dem “Arbeitsvertragsrecht der Bayer. (Erz-) Diözesen (ABD)”, ähnlich dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusatzversorgung und Beihilferegelung entsprechen den Vorschriften des öffentlichen Dienstes.

Nähere Vorabauskunft:

Kath. Pfarramt Freihalden, Obere Dorfstraße 32, 89343 Freihalden

Telefon: 08225/543 - Mail: pg.freihalden@bistum-augsburg.de

 

Die endgültige Anstellung wird die Kath. Kirchenverwaltung Oberwaldbach mit ihrem neuen Kirchenverwaltungsvorstand H. H. Pfarrer Franz Wespel treffen.

Msgr. Wolfgang Miehle

 

 

 

Öffentlich zugängliche Gottesdienste in allen drei Pfarrgemeinden

Ab dem 26. September 2020 (Erntedankfest in Oberwaldbach) sollen nunmehr in allen drei Pfarreien öffentlich zugängliche Sonntagsgottesdienste (incl. Vorabendmessen) stattfinden; werktags zelebriere ich wie bisher stellvertretend für alle, aber allein zu Hause. Die Bedingungen für die Wiederzulassung öffentlicher Eucharistiefeiern haben sich nicht wesentlich verändert. Nach wie vor gelten für kirchliche Feiern folgende Vorsichtsmaßnahmen:

    Zur Teilnahme ist eine vorausgehende Anmeldung im Pfarramt bis spätestens Freitag der jeweiligen Woche erforderlich.

    Beim Eintritt in die Kirche überprüfen Ordner anhand einer Liste Ihre Teilnahmezulassung.

    Anschließend müssen am dort befindlichen Gerät die Hände desinfiziert und der angewiesene Platz eingenommen werden.

    Die im Pfarramt erhaltenen Zusagen und Platzzuteilungen gelten nur für den jeweiligen Gottesdienst; für den nachfolgenden Sonntag muss eine eigene Beantragung erfolgen.

    Bitte das persönliche “Gotteslob” mitbringen.

    Der Zugang zur Kirche erfolgt ausschließlich über das Hauptportal.

    Die vorgesehenen Ausgänge sind am jeweiligen Platz schriftlich festgelegt oder werden am Ende des Gottesdienstes bekanntgegeben.

    Die Hygieneregeln (Mund-Nasen-Schutz, Desinfektion, Abstandhalten) sind zu beachten.

    Am Sitzplatz kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.

    Es ist nur eingeschränkter Gesang möglich.

    Die Lektoren lesen ohne Mikrofon von ihrem Platz aus.

    Es sind keine Ministranten vorgesehen, da der Priester, alle liturgischen Handlungen selbst vornehmen muss.

Es ist uns allen eine große Freude, dass wir uns nun wieder in der ganzen Pfarreiengemeinschaft zur sonntäglichen Eucharistiefeier versammeln können. Ich bitte aber sehr darum, dass wir die oben genannten Regeln einhalten.

Msgr. Wolfgang Miehle

 

 

 

 

Gottesdienste in der Zeit der Corona-Pandemie

 

Die Bedingungen für  öffentliche Eucharistiefeiern haben sich nicht wesentlich verändert. Nach wie vor gelten für kirchliche Feiern folgende Vorsichtsmaßnahmen:

Bitte das persönliche “Gotteslob” mitbringen - der Zugang zur Kirche erfolgt ausschließlich über das Hauptportal - die vorgesehenen Ausgänge (in Freihalden: über Taufkapelle, Seitenturm und Hauptportal) sind am jeweiligen Platz schriftlich festgelegt - die Hygieneregeln (Mundschutz, Desinfektion, Abstandhalten) sind zu beachten - es ist nur eingeschränkter Gesang möglich - die Lektoren lesen ohne Mikrofon von ihrem Platz aus - es sind keine Ministranten vorgesehen, da der Priester, alle liturgischen Handlungen selbst vornehmen muss - zur Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung im Pfarramt erforderlich.

 

 

Die von Ministerpräsident Söder am 16.06.2020 bekannt gemachten Lockerungen der Corona - Maßnahmen haben für unsere Pfarreiengemeinschaft folgende Auswirkungen:

    1. Es gelten weiterhin die bisherigen Hygienemaßnahmen.

    2. Die Mund-/Nasen-Schutzregelung betrifft ab sofort nur das Betreten und das Verlassen der Kirche.       In der Sitzbank kann die Maske während des Gottesdienstes abgenommen werden.

    3. Der einzuhaltende Abstand beträgt nunmehr 1,5 m.

    4. Die Gottesdienstteilnehmer können bei Einhaltung der unter Nr. 1 - 3 genannten Vorschriften auch        die Empore benützen. Somit stehen für die Gottesdienste in Freihalden nunmehr zusätzlich 5                  zusätzliche Plätze an der Emporenbrüstung zur Verfügung (Zugang zum Platz direkt an der                     Brüstung entlang - Rückweg zwischen Orgel und mittlerer Sitzbank).

 

 

Es werden bis auf Weiteres drei Arten von Feiern angeboten:

 

Öffentlich zugänglicher Gottesdienst

Wegen der zu beachtenden Vorschriften (u. a. mehrere Ausgänge) ist dies nur in Freihalden möglich. Zur Teilnahme ist allerdings eine vorausgehende Anmeldung im Pfarramt bis spätestens Freitag der jeweiligen Woche erforderlich.

Gottesdienst im Familienkreis

Bei angepasster Einschränkung der Teilnehmerzahl können sie in allen drei Pfarreien stattfinden und werden jeweils zuvor mit den betreffenden Gruppen im Detail besprochen.

Gottesdienst ohne Gemeinde

An den übrigen Samstagabenden werde ich abwechselnd in den Pfarrkirchen Oberwaldbach bzw. Ried allein und stellvertretend für alle Mitglieder unserer Pfarreiengemeinschaft die hl. Messe halten. Dazu wird wie bisher durch ein kurzes Glockengeläut zur geistlichen Mitfeier zuhause eingeladen. Werktags zelebriere ich zuhause.

Nach wie vor kann der Empfang des Bußsakramentes nur in der Form eines Beichtgesprächs erfolgen. Die erforderliche Terminvereinbarung kann über das Pfarrbüro vorgenommen werden.

 

Samstag 26.09.2020 bis Sonntag 04.10.2020

 

Samstag, 26.09.2020

Oberwaldbach 19:00 Uhr Messe zum Erntedankfest

(öffentliche Messfeier - Anmeldung erforderlich)

 - mit Segnung der Erntegaben -

 - Kollekte zum Erntedankfest -

Hl. Messe für Johann Richter und die Verstorbenen der Familien Schneider und Pfeil; für Michael Bigelmaier sowie für Sophie und Josef Miehle; für Rudolf Steinbacher;  Hl. Messe für Johanna Schedel (Requiem)

 

Sonntag, 27.09.2020 26. SONNTAG IM JAHRESKREIS

Freihalden 10:00 Uhr Firmung II

(Feier im Familienkreis)

Hl. Messe für die verstorbenen Angehörigen der Firmlinge;

 

Samstag, 03.10.2020

Ried 19:00 Uhr Messe zum Erntedankfest

(öffentliche Messfeier - Anmeldung erforderlich)

 - mit Segnung der Erntegaben -

 - Kollekte für die Pfarrgemeinde -

 

Sonntag, 04.10.2020 27. SONNTAG IM JAHRESKREIS

Freihalden 10:00 Uhr Messe zum Erntedankfest

(öffentliche Messfeier - Anmeldung erforderlich)

 - mit Segnung der Erntegaben -

 - Kollekte zum Erntedankfest -

Hl. Messe für Herta Weichenmeier; für Matthäus Bigelmayr mit Eltern; für Josef Herner;

 

Oberwaldbach 14:30 Uhr Taufe des Kindes Rosalie Fischer

(Feier im Familienkreis)

 

 

+     +     +

 

 

Geistliche Kommunion

Außerdem sei an die Möglichkeit der “geistlichen Kommunion” erinnert. Diese  könnte beispielsweise durch das Sprechen des folgenden Gebets geschehen:

 

So komm denn, du mein Leben, komm, wahres Himmelsbrot!

Nur du kannst Kraft mir geben, zu halten dein Gebot.

O stille mein Verlangen, verleih die Gnade mir,

im Geist dich zu empfangen, ganz eins zu sein mit dir.

 

+     +     +

 

 

Unten