Kirchennachrichten

 

Gebetsanliegen im Monat August 2019

 

Gebetsmeinung des Heiligen Vaters

Wir beten zu Gott, unserem Vater, dass der Familienalltag durch Gebet und liebevollen Umgang immer deutlicher eine “Schule menschlicher Reife” wird.

Monatlicher Gebetstag der deutschen Diözesen um geistliche Berufungen

Wir beten für die Priester in aller Welt: um ein glaubwürdiges Leben aus dem Evangelium, das auch junge Menschen bei ihrer Suche nach Sinn für ihr Leben anspricht.

 

 

 

Vorsicht beim Lüften von Kirchen

 

Im Hinblick auf die derzeit wieder anstehenden Diskussionen über das richtige Lüften der Kirchen sei nachfolgend aus der Zeitschrift “handwerksblatt.de” (Ausgabe vom 18.07.2019) zitiert, die über die Gefahr der Sommerkondensation feststellt:

“Auch wenn der Sommer warme Temperaturen spendet: vom langen, strengen Winter sind die Gebäude noch kalt. Das betrifft besonders die Kirchen mit ihren oft dicken Steinmauern. Jetzt Türen und Fenster aufzureißen, um die Sommerwärme hineinzulassen ist nicht die richtige Methode, .... Denn wenn warme Luft in kalte Kirchenräume strömt, besteht die Gefahr einer Sommerkondensation. Je wärmer die Luft ist, desto mehr Feuchtigkeit kann sie aufnehmen. Stößt die feuchte Außenluft auf die noch winterkalten Mauern im Kircheninneren, dann kühlt sie sich ab und die Feuchtigkeit kondensiert an den Wänden. Es bildet sich Schimmel oder die Wände verdrecken, da Staub und Schmutz am feuchten Film auf den Mauern kleben bleiben. .... Besondere Vorsicht ist bei Tagen mit Außentemperaturen von mehr als 20 Grad oder mit einer relativen Feuchtigkeit von mehr als 45 Prozent geboten. Für historische Kirchengebäude, die neben der Orgel auch wertvolle Fresken oder Schnitzwerke beherbergen, ist das besonders wichtig. Eine Kirche ist eben in raumklimatischer und energetischer Hinsicht ein Sonderfall und nicht mit anderen Gebäuden vergleichbar.”

Deshalb sind unsere Mesnerinnen vonseiten der Kirchenverwaltungen angewiesen, nur in den frühen Morgenstunden zu lüften, weil da die Luftfeuchtigkeit noch niedrig ist. Die Kirchenbesucher werden ebenfalls gebeten, die Kirchentüren untertags nicht offenstehen zu lassen, weil sonst die Luft in der Kirche noch “dämpfiger” wird.

Msgr. Wolfgang Miehle

 

 

 

Suchen und Binden der Kräuter für Mariä Himmelfahrt

 

Am Mittwoch, 14. August 2019, sind alle Kinder und Familien zum gemeinsamen Suchen der Heilkräuter und Binden des Marienbuschens für das Hochfest Mariä Himmelfahrt herzlich eingeladen.

Treffpunkt: 10:00 Uhr beim Arboretum in Freihalden

Leitung: Frau Conny Stiefel, Obst- und Gartenbauverein Freihalden

Während der Gottesdienste

am 14.08.2019 um 19:00 Uhr in Ried

am 15.08.2019 um 10:00 Uhr in Oberwaldbach und

am 18.08.2019 um 10:00 Uhr in Freihalden

erfolgt die Segnung der Kräutersträuße. Anschließend sollen sie zuhause als Zeichen für Gottes Schutz einen Ehrenplatz finden.

Msgr. Wolfgang Miehle

 

 

 

Wellnesskur für die Heiligen rund um die Lourdeskapelle in Oberwaldbach

 

Ähnlich wie bei der Renovierung der Pfarrkirche Maria Immaculata sollen auch bei der Sanierung der Lourdeskapelle mit Kreuzweganlage die dortigen Heiligenfiguren und Stationen auf “Reha” entsandt werden. Es geht dabei überwiegend um Kuranwendungen (Reinigung, Auffrischung und Fehl- stellenbeseitigung), deren Bezahlung die “Krankenkasse” allerdings nicht übernimmt. Daher sind großzügige Sponsoren gesucht. Folgende ”Kurgäste” (in Klammern die “Kurtaxe”) brauchen noch einen Paten bzw. Patenfamilie oder Patenverein:

    die Glasfenster mit Darstellungen des hl. Herzens Jesu und des hl. Herzens Mariä, der hl. Apostelfürsten Petrus und Paulus (alle je 120,-- €) sowie der 4 ornamentalen Weinrankenmotive und der rückwärtigen Kreuzblumenrosette (alle je 100,-- €)

    desweiteren

    die Statuen der beliebten Volksheiligen Anna und Leonhard (je 150,-- €), Barbara und Franziskus (je 120,-- €), Kreszentia, Aloisius, Antonius und Augustinus (je 100,-- €) sowie die 13 kleinen Kreuzwegstationen (je 400,-- €).

    Einige größere operative “Eingriffe” benötigen die Zinngussfiguren der 12. Kreuzwegstation: Gekreuzigter Christus, Schmerzhafte Muttergottes, Lieblingsjünger Johannes, rechter und linker Schächer (je 520,-- €) sowie die Ölbergkapelle (880,-- €).

    Bereits vergeben sind die Lourdesmadonna mit Tuffsteingrotte, Metallranke und Altarretabel sowie die Josephskapelle.

Die Namen der Spender werden (wenn gewünscht) in einer Urkunde aufgelistet und bei der Wiedereröffnung im Altar hinterlegt. Damit Sie sich Ihren Lieblingsheiligen “sichern” können, rufen Sie möglichst umgehend im Pfarramt Freihalden an. Lassen Sie sich dabei vom Text eines modernen Kirchenlieds inspirieren:

“Und wenn die Heil'gen aufersteh'n, und wenn die Heil'gen aufersteh'n, ja, dann lass mich auch dabei sein, wenn die Heil'gen aufersteh'n.”

Msgr. Wolfgang Miehle

 

 

 

Sommertreffen für Kinder und Jugendliche

 

Das “Offene Seminar” und der “Neue Weg” sind Einrichtungen der Diözese Augsburg, die seit vielen Jahren im Auftrag des Bischöflichen Jugendamtes interessante religiöse Wochenenden und erholsame gemeinschaftsfördernde Sommerkurse für Kinder und Jugendliche anbieten. Nachfolgend die aktuellen Termine:

 

Das “Offene Seminar” (Zielgruppe Buben und junge Männer)

    Wochenende für Kinder (9 - 13 Jahre) vom 12. - 14. Juli 2019 im Jugendhaus Elias in Seifriedsberg bei Sonthofen/Oberallgäu

    Sommerfreizeit für Jugendliche (13 - 20 Jahre) vom 5. - 11. August und 2. - 8. September 2019 im Jugendhaus Elias in Seifriedsberg bei Sonthofen

Der “Neue Weg”  (Zielgruppe Mädchen)

    Sommerkurs für Kinder (10 - 13 Jahre) vom 29. Juli - 1. August 2019 im Haus St. Hildegard in Pfronten

    Sommerkurs für Jugendliche (14 - 18 Jahre) vom 27. - 30. August 2019 im Haus St. Hildegard in Pfronten

    “Apfelferien”  für Kinder (10 - 13 Jahre) vom 28. - 31. August und 2. - 5. September 2019 im Kloster Maria Medingen bei Dillingen/Donau

 

Nähere Auskunft und Anmeldung:

Offenes Seminar, Seifriedsberg 12, 87544 Blaichach, Telefon: 08321/6739-30

Mail:os@offenes-seminar.de

www.offenes-seminar.de

www.facebook.com/OffenesSeminar/

 

Der Neue Weg, Kirchsteige 7, 87459 Pfronten-Berg, Telefon: 08363/927711

Mail:der-neue-weg@bistum-augsburg.de

www.bja-augsburg.de/Der-Neue-Weg

 

Bist du neugierig geworden? - Dann melde dich doch kurzentschlossen an und schaue, wie es dir gefällt!

Msgr. Wolfgang Miehle

 

 

 

Wechsel im Mesnerinnenamt in Ried

 

Wegen der bevorstehenden Urlaubszeit wurde die Rieder Mesnerin, Frau Helma Bielmeier, mit dem Erreichen des 75. Lebensjahres bereits am 28. Juli 2019 im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes in den Ruhestand verabschiedet. Msgr. Wolfgang Miehle und Pfarrgemeinderatsvorsitzende Eva Seitz würdigten ihre 9 Jahre hindurch geleistete Arbeit in und um die Pfarrkirche St. Peter und Paul und bedankten sich mit einem Geschenk. Trotz der bereits begonnenen Ferien nahm auch ein Großteil “ihrer” Ministrantinnen und Ministranten an der Feier teil und überreichte als Zeichen der Verbundenheit einen Blumengruß. Beim anschließenden festlichen Mittagessen gab es dann genügend Gelegenheit, sich über die eine oder andere Begebenheit der zurückliegenden Zeit auszutauschen. Frau Bielmeier wird noch die im Monat August anfallenden Dienste übernehmen.

Wir freuen uns sehr, dass es dann einen nahtlosen Übergang gibt: Zum 1. September 2019 tritt Frau Danuta Rzepka, die schon bisher die Reinigung der Kirche besorgt hatte, die Nachfolge an. Die Vorstellung und Amtseinführung der neuen Mesnerin erfolgt beim Sonntagsgottesdienst am 15. September 2019.

Msgr. Wolfgang Miehle

 

 

 

Vorankündigung Elternabende

 

Zur Vorbereitung der Erstkommunion und der Firmung im Jahr 2020 finden nach den Sommerferien - parallel zu Jettingen-Scheppach - folgende Elternabende für die Pfarreiengemeinschaft Freihalden-Ried-Oberwaldbach in der ehemaligen Schule in Ried statt.

Eltern der Kommunionkinder:

am Mittwoch, 25. September 2019, um 20:00 Uhr,

Eltern der Firmlinge:

Dienstag, 1. Oktober 2019, um 20:00 Uhr.

Es wird um möglichst vollzählige Teilnahme gebeten.

 

Msgr. Wolfgang Miehle

 

Unten