Hinweis zum zukünftigen Pfarramtsverkehr

 

Ab 01.01.2021 ist das Pfarrbüro Freihalden in das Zentrale Pfarrbüro Jettingen integriert.

Anschrift: Herrenstr. 6, 89343 Jettingen-Scheppach - Telefon: 08225/1045 - Telefax: 08225/2698

E-Mail: pg.jettingen-scheppach@bistum-augsburg.de

Bürostunden: Mo. + Mi. + Do. + Fr. von 9 -12 Uhr sowie Fr. von 14 -16 Uhr

Messintentionen für die Gottesdienste können Sie nunmehr im Pfarrbüro Jettingen anmelden

 

 

 

Öffentlich zugängliche Gottesdienste in allen drei Pfarrgemeinden

Ab dem 26. September 2020 (Erntedankfest in Oberwaldbach) sollen nunmehr in allen drei Pfarreien öffentlich zugängliche Sonntagsgottesdienste (incl. Vorabendmessen) stattfinden; werktags zelebriere ich wie bisher stellvertretend für alle, aber allein zu Hause. Die Bedingungen für die Wiederzulassung öffentlicher Eucharistiefeiern haben sich nicht wesentlich verändert. Nach wie vor gelten für kirchliche Feiern folgende Vorsichtsmaßnahmen:

    Zur Teilnahme ist eine vorausgehende Anmeldung im Pfarramt bis spätestens Freitag der jeweiligen Woche erforderlich.

    Beim Eintritt in die Kirche überprüfen Ordner anhand einer Liste Ihre Teilnahmezulassung.

    Anschließend müssen am dort befindlichen Gerät die Hände desinfiziert und der angewiesene Platz eingenommen werden.

    Die im Pfarramt erhaltenen Zusagen und Platzzuteilungen gelten nur für den jeweiligen Gottesdienst; für den nachfolgenden Sonntag muss eine eigene Beantragung erfolgen.

    Bitte das persönliche “Gotteslob” mitbringen.

    Der Zugang zur Kirche erfolgt ausschließlich über das Hauptportal.

    Die vorgesehenen Ausgänge sind am jeweiligen Platz schriftlich festgelegt oder werden am Ende des Gottesdienstes bekanntgegeben.

    Die Hygieneregeln (Mund-Nasen-Schutz, Desinfektion, Abstandhalten) sind zu beachten.

    Am Sitzplatz kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.

    Es ist nur eingeschränkter Gesang möglich.

    Die Lektoren lesen ohne Mikrofon von ihrem Platz aus.

    Es sind keine Ministranten vorgesehen, da der Priester, alle liturgischen Handlungen selbst vornehmen muss.

Es ist uns allen eine große Freude, dass wir uns nun wieder in der ganzen Pfarreiengemeinschaft zur sonntäglichen Eucharistiefeier versammeln können. Ich bitte aber sehr darum, dass wir die oben genannten Regeln einhalten.

Msgr. Wolfgang Miehle

 

 

 

 

Gottesdienste in der Zeit der Corona-Pandemie

 

Die Bedingungen für  öffentliche Eucharistiefeiern haben sich nicht verändert. Nach wie vor gelten für kirchliche Feiern unserer Pfarreiengemeinschaft folgende Vorsichtsmaßnahmen:

Bitte das persönliche “Gotteslob” mitbringen - der Zugang zur Kirche erfolgt ausschließlich über das Hauptportal - die vorgesehenen Ausgänge (in Freihalden: über Taufkapelle, Seitenturm und Hauptportal) sind am jeweiligen Platz schriftlich festgelegt - die Hygieneregeln (Mundschutz, Desinfektion, Abstandhalten) sind zu beachten - es ist nur eingeschränkter Gesang möglich - die Lektoren lesen ohne Mikrofon von ihrem Platz aus - es sind keine Ministranten vorgesehen, da der Priester, alle liturgischen Handlungen selbst vornehmen muss - zur Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung im Pfarramt erforderlich.

 

 

Die von Ministerpräsident Söder am 16.06.2020 bekannt gemachten Lockerungen der Corona - Maßnahmen haben für unsere Pfarreiengemeinschaft folgende Auswirkungen:

    Es gelten weiterhin die bisherigen Hygienemaßnahmen.

    Der einzuhaltende Abstand beträgt nunmehr 1,5 m.

    Die Gottesdienstteilnehmer können bei Einhaltung der oben genannten Vorschriften auch die Empore benützen. Somit stehen für die Gottesdienste in Freihalden nunmehr zusätzlich 5 zusätz- liche Plätze an der Emporenbrüstung zur Verfügung (Zugang zum Platz direkt an der Brüstung entlang - Rückweg zwischen Orgel und mittlerer Sitzbank).

 

 

+     +     +

 

 

Geistliche Kommunion

Außerdem sei an die Möglichkeit der “geistlichen Kommunion” erinnert. Diese  könnte beispielsweise durch das Sprechen des folgenden Gebets geschehen:

 

So komm denn, du mein Leben, komm, wahres Himmelsbrot!

Nur du kannst Kraft mir geben, zu halten dein Gebot.

O stille mein Verlangen, verleih die Gnade mir,

im Geist dich zu empfangen, ganz eins zu sein mit dir.

 

+     +     +

 

 

Unten